Unkontrollierbare Weltregierung?

Wir haben Grund zu der Annahme – und das auf Grundlage offizieller Daten der Epidemie in Bezug auf die Anzahl der Todesfälle – dass es Kräfte gibt, die daran interessiert sind, in der Bevölkerung Panik zu erzeugen. Auf diese Weise wollen sie dauerhaft Formen inakzeptabler Freiheitsbegrenzung und der damit verbundenen Kontrolle über Personen und der Verfolgung all ihrer Bewegungen durchsetzen. Diese illiberalen Steuerungsversuche sind der beunruhigender Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht.(http://www.kath.net/news/71579 abgerufen am 08.05.2020)

Digitales Menschenrecht

Encryption, also die sichere Verschlüsselung von Daten, die den Kern der Identität im Informationszeitalter ausmacht, ist ein Menschenrecht (Diez, Georg. Power To The People (German Edition) . Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. Kindle-Version.)

Gleichschaltung der Presse

„Was haben Nordkorea und Deutschland gemeinsam? Sie müssen sich ausländische Zeitungen kaufen, um über den Zustand des Landes informiert zu sein.“ (Zitat aus Süddeutsche Zeitung Artikel Afd und Medien: Der Welterklärer vom 2.Mai 2020 18:03)

Auf Kontakte verzichten um Leben zu retten ist wie Freiheit einschränken um Freiheit zu bewahren

„Eine Norm, die besagt, dass man auf das Gute verzichten müsse, um das Gute zu retten, ist ebenso falsch wie die, welche verlangt, dass man auf die Freiheit verzichten müsse, um die Freiheit zu retten.“ (Giorgio Agamben in Züricher Zeitung vom 15.04.20 https://www.nzz.ch/feuilleton/coronavirus-giorgio-agamben-zum-zusammenbruch-der-demokratie-ld.1551896)

Angst vor dem Phantom

„Ein Mann geht auf dem städtischen Bürgersteig und klatscht dabei in regelmäßigen Abständen immer wieder mit seinen Händen. Ein ihm entgegenkommender Passant fragt erstaunt nach dem Grund seines Verhaltens, warum er denn in die Hände klatsche. Er bekommt zur Antwort: um die Elefanten zu vertreiben. Sein Gegenüber wendet konsterniert ein, hier gebe es doch weit und breit überhaupt keine Elefanten. Worauf der ohne jede Irritation weiter klatschende Mann entgegnet: Daran sehen Sie doch: es wirkt!“
(Paul Watzlawick in seinem 1983 erschienenen Buch: „Anleitung zum Unglücklichsein“)

Corona und Gesellschaftssyteme

„Es kann allerdings sein, … dass die Pandemie auch zu einem evolutionären Ereignis wird, das Gesellschaftssysteme selektiert.“ (aus https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Europa-planlos-4678285.html gelesen am 11.08.2020)

Vertrauen ins Wirtschaftssystem

„83 Prozent der Arbeitnehmer weltweit hätten Angst ihren Job zu verlieren, drei Viertel fürchten, dass sie ihren sozialen Statuts nicht halten können. 75 Prozent würden das aktuelle Wirtschaftssystem für unfair halten, 66 Prozent trauen den Führungseliten in Politik und Wirtschaft nicht mehr zu, die Probleme erfolgreich zu lösen und 56 Prozent sehen im Kapitalismus von heute eine Kraft, die die Welt zum Schlechteren verändert.“ (Richard Edelman auf dem Weltwirtschaftsforum 2020)